Über Haldensleben   l  Über den Verein   l  Anlass der Ausstellung   l  Links   l  Português   
Internationale Briefmarkenausstellung
Deutschland - Brasilien 2024

 
27.-30. Juni 2024 in der Ohrelandhalle, Magdeburger Str. 57, 39340 Haldensleben
   Startseite   l  Aktuelles   l  Marken / Stempel / Belege   l    l    l    l  Bedingungen / Formulare   l  Exponate
 
Willkommen auf der Homepage
zur
Bilateralen Wettbewerbsausstellung Deutschland - Brasilien

 

Der Verein der Briefmarkenfreunde von Haldensleben und Umgebung e.V. richtet vom 27. bis 30. Juni 2024 die „Internationale Briefmarkenausstellung Deutschland-Brasilien 2024“ aus. Sie wird als kombinierte nationale und regionale Wettbewerbsausstellung organisiert. Anlass der Ausstellung ist „200 Jahre deutsche Einwanderung in Brasilien“. Zur Teilnahme sind alle Aussteller berechtigt, die dem Bund Deutscher Philatelisten e.V. (BDPh) oder dem brasilianischen Verband FEBRAF angehören. Mitglieder anderer der FIP angehörenden Verbände können sich nach Maßgabe der Ausstellungsleitung an der Ausstellung beteiligen.

Neben dem Anlass „200 Jahre deutsche Einwanderung in Brasilien“ gibt es noch ein weiteres Ereignis, das wir einbeziehen wollen. Die „Arbeitsgemeinschaft Brasilien e.V. im BDPh“ begeht ihr 50jähriges Bestehen. Zu all diesen Anlässen wird es die entsprechenden Sonderstempel und Belege geben.


Die aktuellen Schmuckumschläge
Zum Anfertigen eigener Belege können die folgenden Umschläge im Format C6 erworben werden:
50 Jahre
Arbeitsgemeinschaft Brasilien
1974 - 2024
200 Jahre
deutsche Einwanderung nach Brasilien
1824 - 2024
Briefmarkenausstellung
DEUTSCHLAND - BRASILIEN 2024
Preis je Blankoumschlag gegen Vorkasse 1,00 €, mit 85 Cent frankiert und mit Sonderstempel 2,50 €, zzgl. Porto.
Besteller erhalten eine Benachrichtigung (schriftlich oder eMail) über den Rechnungsbetrag sowie die Kontonummer. Bestellungen an:
Alfred Schmidt, Bornsche Str. 10, 39340 Haldensleben
eMail: a.schmidt[at]bdph.de
Weitere Infos zu den Stempeln und Marken finden Sie unter ---> Marken/Stempel/Belege

Sonderpostwertzeichen
"200 Jahre deutsche Einwanderung in Brasilien"

Ausgabetag 6. Juni 2024

Deutschland und Brasilien verbindet eine lange gemeinsame Geschichte, die mit der Sehnsucht nach einem besseren Leben auf der einen und dem Wunsch nach Urbarmachung ungenutzter Gebiete auf der anderen Seite ihren Anfang nahm. Im Sommer 1824, vor fast genau zweihundert Jahren, erreichten die ersten deutschen Einwanderer, die einer gezielten Anwerbung gefolgt waren und ihre Heimat aufgrund wirtschaftlicher Not verlassen hatten, das noch junge Kaiserreich Brasilien, um sich im Süden des Landes niederzulassen und Landwirtschaft zu betreiben. Am 25. Juli 1824 gründeten sie die Kolonie São Leopoldo, die als „Wiege der deutschen Einwanderung in Brasilien“ gilt.
 
Bis 1900 wanderten rund neunzigtausend Deutsche in Brasilien ein. Sie riefen weitere Kolonien ins Leben, in denen sich viele ihrer Traditionen erhalten haben. Zum Beispiel in der Stadt Petrópolis, die der brasilianische Kaiser zur Sommerresidenz ausbauen ließ und in der sich viele deutsche Handwerker ansiedelten, in Blumenau oder in Teutônia. Im 20. Jahrhundert gab es mehrere kleinere Auswanderungswellen, zunächst in den 1920er-Jahren infolge der Wirtschaftskrise. In den 1930er- und 1940er-Jahren flüchteten viele Jüdinnen und Juden vor dem nationalsozialistischen Terror und dem Holocaust nach Brasilien.
 
Vor allem die ersten deutschen Siedler waren ganz auf sich gestellt, das Leben in den einsamen Landstrichen wurde zur Herausforderung. Deshalb hatte der Zusammenhalt eine große Bedeutung, was sich unter anderem in der Gründung von Vereinen niederschlug und nationale wie regionale Eigenheiten bewahrte, die auch auf die brasilianische Gesellschaft ausstrahlten. In den vergangenen zweihundert Jahren haben deutsche Einwanderer einen wesentlichen Beitrag zur wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung Brasiliens geleistet und im größten Land Südamerikas vielfältige Spuren hinterlassen. So sind etwa deutsche Vor- und Nachnamen weit verbreitet und mehrere Millionen Brasilianerinnen und Brasilianer stammen von deutschen Vorfahren ab.


Zur Finanzierung dieser Ausstellung werden natürlich Sponsoren benötigt. Wir würden uns freuen, wenn Sie dazu gehören würden und bieten die folgenden Pakete an:

  

Der Ankündigungs-Flyer (A5) zur Ausstellung als Download:

        
Sponsorenangebot
(1543)
   Ankündigungs-Flyer
(1633de)
Die Aktuelle
Sponsorenübersicht
(Bitte das Bild anklicken)
   Pressemitteilung vom
8. Mai 2024
als Download
   Der Aktuelle Newsletter
als Download
(ältere Newsletter siehe Archiv)
     

(796)
  
(211)
   Newsletter #9
(58)

               
 
free counters
 
© 2022-2024 Phila-Service Nordost e.V.   l  Impressum   l  Datenschutzerklärung   l  Admin   l  Handy Version